Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Von Nähe und Distanz von waterloo
(ab 16)

Verzweifelt taumelt Draco Malfoy zwischen seinem Wunsch nach Nähe und seinem Bedürfnis nach Distanz. Doch irgendwo stößt jeder an seine Grenzen.

Zitat des Tages

[Harry:] »Sir, es gibt einige andere Dinge,die ich gern wissen möchte, falls Sie es mir erklären können ... Dinge, über die ich die Wahrheit wissen will ...«
»Die Wahrheit.« Dumbledore seufzte. »Das ist etwas Schönes und Schreckliches und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.«

Harry Potter und der Stein der Weisen, Kap.17

Mehrteiler des Monats (August 2012)
Die Irrwege der Cho Chang Morgaine
Zuerst möchten wir ein paar Infos über dich: Wie alt bist du, was machst du und wie bist du dazu gekommen, FanFictions zu schreiben?
Ich bin 18 Jahre alt und mache gerade Abitur. Auf die Idee, FanFictions zu schreiben, wäre ich selber nie gekommen, aber meine beste Freundin hat mich auf das HPFFA aufmerksam gemacht und irgendwie habe ich dann auch angefangen; vermutlich, weil ich zu der Zeit gerade in Frankreich war und es auch ein bisschen vermisst habe, mich auf Deutsch auszudrücken.
Worum geht es in deinem Mehrteiler?
Wie schon in der Inhaltsangabe zu lesen, handelt der Mehrteiler von Cho Changs sechstem, also Harrys fünften Schuljahr, in dem Umbridge in Hogwarts ist und die DA gegründet wird. Neben der Handlung, die aus den Harry-Potter-Büchern bekannt ist, beleuchtet der Mehrteiler aber auch Chos restliches Leben und ihre Gefühle. Natürlich ist Cho anfangs sehr durch Cedrics Tod geprägt, verliebt sich aber - wie aus den Büchern bekannt - in Harry, mit dem sie aber auch nicht glücklich wird. Was dann noch passiert bzw. parallel dazu ist meine Erfindung und wird noch nicht verraten ;)
Du schreibst über Cho Chang, einen eher selten gewählten Charakter. Was fasziniert dich an ihr und was macht deine Geschichte deiner Meinung nach zu etwas Besonderem?
Um ehrlich zu sein war mir Cho Chang nie besonders sympathisch, weil sie so typisch mädchenhaft mit kichernden Freundinnen umgeben war, sich so schnell von Cedrics Tod "erholt" hat und in Harry verliebt war und außerdem Marietta verteidigt hat. Dann habe ich aber darüber nachgedacht, ob es ihr wirklich besser ging und wie sie sich eigentlich fühlt während des ganzen Jahres, was in den Büchern nur sehr nebensächlich angesprochen wird. Der Leser weiß, dass Cho Probleme hat und traurig ist, aber wie genau es in ihr aussieht, erfährt er nicht einmal ansatzweise. Vielleicht ist das auch das Besondere an meiner Geschichte: Sehr große Teile der Handlung sind bekannt und von der bekannten Handlung werde ich auch nicht abweichen, obwohl das womöglich die Gefahr von Langeweile birgt. Was aber zwischen den Textstellen passiert, in denen Cho von J.K.Rowling erwähnt wird, bietet trotzdem noch viel Rahmen für Fantasie.
Wie bist du auf die Idee, diese Fanfiction zu schreiben, gekommen?
Die Idee für die Geschichte hatte ich schon lange, weil ich der Meinung war, dass Cho in den Büchern einfach zu kurz kommt, dafür, dass sie so etwas Schreckliches erlebt. Der Auslöser war dann die Erinnerung an meine Sommerferien 2010 (die Handlung meiner FanFiction beginnt ja auch in den Sommerferien) und ziemlich melancholische Stimmung.
Wie viele Kapitel umfasst deine Story und welche Überraschungen erwarten uns noch?
Wie viele Kapitel den wenigen bisherigen noch folgen werden, kann ich nicht einschätzen. Im Prinzip habe ich aber noch viele Ideen, sodass sich die Leser - falls es überhaupt welche gibt - durchaus auf eine längere FanFiction einstellen können ;) . Überraschungen wird es wahrscheinlich nur insofern geben, dass möglicherweise auf einige Charaktere aus "Harry Potter" ein neues Licht geworfen wird. Das wirkliche Ende wird schon in einem der ersten Kapitel angedeutet und wird aufmerksame Leser vermutlich nicht mehr überraschen ;)
Auf was können wir in Zukunft noch gespannt sein - planst du schon an deinen nächsten Projekten?
Dass ich schon an weiteren Projekten plane, wäre wohl zu viel gesagt. Eine vage Idee habe ich aber schon: Was hält die Zaubererwelt eigentlich davon, dass J.K.Rowling alle ihre Geheimnisse offenlegt?
Und zum Schluss darfst du dich jetzt mit ein paar letzten Worten direkt an deine Leser richten.
Letzte Worte an meine Leser ... Ich hoffe, die gibt es überhaupt. Ich kann gar nicht einschätzen, ob jemand von Euch die "Irrwege der Cho Chang" überhaupt verfolgt und wie Ihr die Geschichte findet. Deswegen fällt es mir auch relativ schwer, immer ausreichend Motivation fürs Weiterschreiben zu finden. Jedenfalls wünsche ich Euch viel Spaß beim Lesen und freue mich über jeden, der ihn hat. Wer etwas zu kritisieren hat, möge bitte kein Blatt vor den Mund nehmen!
Wir danken Morgaine im Namen aller Leser
Einen Kommentar abgeben
Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen