Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Verborgene Fähigkeiten von Sayuchan
(keine Altersempfehlung)

Vincent Crabbe schockt seine Mitschüler.

Zitat des Tages

Und ich muss auch eine Anzeige für den Tagespropheten entwerfen«, fügte er nachdenklich hinzu. »Wir brauchen einen neuen Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste ... meine Güte, wir verschleißen sie alle recht schnell.«

Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Kap.18

Mehrteiler des Monats (September 2012)
Aenigma roseta
Als erstes hast du natürlich die Gelegenheit etwas über dich zu erzählen. Wie alt du bist, woher du kommst, was du so machst. Erzähl einfach drauf los.

Warum bloß ist die erste Frage immer nach dem Alter?

Ich gehöre hier mit Sicherheit zu den älteren Schreiberlingen und ich bin eitel genug, die Zahl meiner Jahre lieber nicht anzugeben. Es sind definitiv so viele, dass die meisten meiner Bekannten das Schreiben von Fanfiction für ein sehr unpassendes Hobby meinerseits halten würden, wenn sie es denn wüssten.

Ich habe Sprachen studiert, aber zurzeit bin ich „nur“ Hausfrau und Familienmensch.

Ich wohne im schönen Rheinland, am romantischen Mittelrhein (Weltkulturerbe)! Daher vielleicht mein Hang zu romantischen (und dramatischen) Geschichten.


Worum geht es in deinem Mehrteiler und wie bist du auf die Idee für deine Story gekommen?

Es handelt sich um einen alternativen Schluss und eine Fortsetzung. Dumbledore hat überlebt (wie genau, lasse ich lieber im Unklaren) und auch Voldemort wird nicht getötet, sondern erkennt im letzten Augenblick sein Unrecht, bereut seine Untaten und wechselt auf die gute Seite über. Damit handelt er sich natürlich auch gleich eine Menge Probleme ein, denn er muss ein ganz neues Leben anfangen.

Wie ich auf die Idee gekommen bin? Bei vielen Geschichten bin ich mit dem Schluss nicht zufrieden, wenn der „Böse“ vernichtet wird. Ich habe einfach eine Schwäche dafür, Bösewichte zum Guten zu bekehren, so dass es einen versöhnlichen Schluss geben kann. Ich bin mir bewusst, dass viele das nicht mögen. Aber es ist nun mal das, was ich schreiben möchte. Und so ganz allein stehe ich ja damit nicht – ich kenne eine Menge Happy-End-Fans.


Bei Voldemort handelt es sich ja um einen selten gewählten Hauptcharakter. Was fasziniert dich an ihm und dem, was ihn ausmacht?

Wie oben erwähnt – Bösewichte zum Guten zu bekehren, ist eine Leidenschaft von mir. Und Voldemort bietet doch Ansätze dafür, dass er dem Leser Leid tun kann – schließlich war er einerseits ein armes Waisenkind, das sich allein durchschlagen musste, von seinen beiden unmöglichen Herkunftsfamilien im Stich gelassen; andererseits war er anfangs ein sympathischer und begabter Junge, wenn auch schon Anzeichen seiner späteren Grausamkeit sichtbar wurden. Ich bin der Meinung, dass das Böse meistens auch sehr unglücklich ist, und dies wird auch in meiner Geschichte zum Ausdruck kommen.

Wie viele Kapitel umfasst deine Story und welche Überraschungen erwarten uns noch?

Die Story ist fertiggestellt; sie hat 20 Kapitel und einen Epilog. Die Überraschungen will ich nicht unbedingt verraten, es soll ja spannend bleiben. Aber soviel kann ich sagen: Voldemort unterrichtet ein Jahr lang Verteidigung gegen die dunklen Künste, wobei er auch versucht, etwas von seinen früheren Untaten wieder gut zu machen, und natürlich begegnet er der Liebe. Eines seiner Probleme besteht darin, dass er sich dazu durchringen muss, dem geliebten Mädchen zu gestehen, wer er wirklich ist. Und schließlich kann er sich ja nicht ewig verstecken, irgendwann muss er sich seiner Vergangenheit stellen und dann geht es ihm ernsthaft an den Kragen. Aber er ist nicht mehr allein, er hat Freunde, die versuchen, ihm zu helfen… Mehr will ich über den Schluss nicht verraten.

Was fasziniert dich an Harry Potter, sodass du dich entschlossen hast, eine FF zu schreiben?

Der Kampf des Guten gegen das Böse – ich habe das schon in unzähligen Varianten gehört, gelesen, gesehen. Eine ganz einfache Geschichte, aber offensichtlich bekommen die Menschen nie genug davon.

Es läuft immer nach demselben Muster und doch ist es jedesmal wieder anders, immer wieder muss man mitfiebern, bis endlich das Gute siegt. Und eine der erfolgreichsten neueren Versionen ist eben Harry Potter.


Auf was können wir in Zukunft noch gespannt sein – planst du schon an deinen nächsten Projekten?

Ich habe noch eine längere Geschichte in Arbeit, die aber zu einem ganz anderen Fandom gehört, und die muss ich erst einmal beenden. Zu HP habe ich noch ein paar fertige Oneshots, die im Gegensatz zu „Aenigma“ total CC sind. Die werde ich vielleicht als Nächstes einstellen.


Und zum Schluss darfst du dich jetzt mit ein paar letzten Worten direkt an deine Leser richten.

Liebe Leser, ich hoffe, hiermit ein wenig Neugier geweckt zu haben, und über ein paar Reviews würde ich mich sehr freuen. Ich möchte gerne wissen, ob die Story Euch gefällt und wenn nein, interessiert mich vor allem, warum nicht. Wenn ich das erfahre, habe ich die Wahl, mich entweder zu verbessern oder mir ein neues Hobby zu suchen. In diesem Sinne: Viel Vergnügen!
Wir danken roseta im Namen aller Leser
Einen Kommentar abgeben
Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen