Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Krieg und Ferien von Muggelchen
(keine Altersempfehlung)

Mein Beitrag zum "Sommerwettbewerb 2008" handelt von Harry, der sich für die ersten Ferien in Friedenszeiten etwas ganz Besonderes für sich und seine Freunde hat einfallen lassen.

Zwei Dinge möchte Harry auf hoher See führen: Zum einen Ginny vor den Traualtar und zum anderen ein klärendes Gespräch mit seinem ehemaligen Lehrer für Zaubertränke, damit er sein neues Leben ohne die quälenden Fragen, die ihm auf der ... weiterlesen

Zitat des Tages

Und ich muss auch eine Anzeige für den Tagespropheten entwerfen«, fügte er nachdenklich hinzu. »Wir brauchen einen neuen Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste ... meine Güte, wir verschleißen sie alle recht schnell.«

Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Kap.18

Mehrteiler des Monats (November 2013)
1000 Erinnerungen Arien
Für alle, die dich noch nicht kennen sollten, erzähle uns erst einmal etwas über dich.
Ich bin 16 Jahre alt, komme aus Wien, bin Schülerin, Leseratte und Nervensäge. Ich liebe alle Harry Potter Filme und vor allem Bücher, genau wie meine Freunde bin ich ein richtiger Potterhead. Letzten Sommer war ich in meinem persönlichem Eldorado: In Orlando Harry Potter’s Wizarding World. – Sooooo cool!
Worum geht es in deinem Mehrteiler „1000 Erinnerungen“?
Ich erzähle die Geschichte der Rumtreiber aus Sirius‘ Sicht und füge auch eine neue Figur hinzu. Ich versuche aber immer, den Erzählungen J.K.Rowling’s getreu zu schreiben, also nicht aus dem Rahmen zu weichen. Ja, ähm, ich erzähle also sowohl eine Vorgeschichte als auch was nach dem Hogwartskampf passiert, was zugegebener Maßen aufgrund der Zeitsprünge nicht immer ganz leicht ist.
Wie so viele belässt du es nicht bei der Schlacht, sondern spinnst noch weitere Fäden. Wie bist du auf die Idee gekommen, die Geschichte so weiterzuschreiben?
Puh, das hat alles schon vor Jahren angefangen, als ich mit einer Freundin über die einzelnen Charaktere gesprochen habe und wir überlegt haben, wer wohl Sirius‘ große Liebe gewesen sein könnte, und dann hatte ich die Idee zu dieser Geschichte.
Warum bringst du eine völlig neue Person ein? Was macht Mary so besonders?
Ich habe mir schon immer Gedanken darüber gemacht, warum nie von Sirius‘ Freundin oder Frau die Rede ist, und dachte, es wird einmal Zeit auch diesen Part der Geschichte zu erzählen. Mary ist besonders aufgrund ihrer Art, ihres Esprits und überhaupt ihrer Geschichte. Ich habe sie außerdem Menschen nachempfunden, die ich sehr liebe und schätze und auch ein bisschen selbstsüchtiger Weise auch mir. Wie J.K Hermine geschaffen hat, so habe ich eben sie geschaffen.
Die Rumtreiber haben im Fandom einen besonderen Reiz. Dein Fokus scheint diesmal auf Sirius zu liegen. Ist der dir von den Rumtreibern am liebsten und wenn ja, warum?
Ich würde nicht sagen, dass er meine Lieblingsperson ist, aber ich mag ihn und ich fand schon immer, dass wir, die Leser und Filmgucker, immer nur einen kleinen Happen an Information über die Figuren bekamen und ich wollte aus einem kleinen Happen eben einen großen Bissen machen.
Hättest du dir von J. K. Rowling noch mehr Geschichten, vielleicht sogar einen eigenen Band, über die Rumtreiber gewünscht?
Naja, natürlich dürstet es mich immer nach Neuem, sonst hätte ich diese Geschichte wohl nie begonnen, aber ich finde es gut so, wie es ist. Und es gibt ja zum Glück genug Fanfiction, in denen auch mal die Fans ihre Kreativität zeigen können, oder?
Bisher hast du nur eine Geschichte veröffentlicht. Darf man in der Zukunft noch mehr von dir erwarten?
Wenn ich mal wieder von der Muse geküsst werde, warum nicht?
Worauf dürfen sich die Leser in den nächsten Kapiteln noch freuen und weißt du bereits, wie viele Kapitel deine Geschichte ungefähr umfassen wird?
Ich habe eine genaue Vorstellung, was noch passieren wird, und es wird noch eine Menge passieren, glaub mir! Also, nein ich habe noch keine Ahnung, wie viele oder wenige Kapitel ich noch schreiben werde bzw. wie viele es dann im Endeffekt sein werden.
Und zum Schluss darfst du dich jetzt mit ein paar letzten Worten direkt an deine Leser richten.
Als Erstes möchte ich mich einmal für dieses Interview bedanken, es hat mir wirklich Spaß gemacht! Ähm, danke auch für die Chance so eine ganz persönliche Geschichte schreiben und veröffentlichen zu können! Ich hoffe einfach, dass euch meine Geschichte gefällt und dass ihr Spaß am Lesen habt!
Wir danken Arien im Namen aller Leser
Einen Kommentar abgeben
Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen