Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Gute Absichten von Supernova
(ab 16)

Der Krieg ist vorbei und Draco Malfoy auf Bewährung. Ginny hat unfreiwillig mit Harry Schluss gemacht und sucht nun eine Aufgabe. Da liegt nichts näher, als Bewährungshelferin zu werden! Nun muss Draco nur noch allen seine guten Absichten beweisen...

Leseprobe:

Ginny fiel auf, dass sie noch kein Mal reflexartig nach ihrem Zauberstab gegriffen hatte, seit er aufgetaucht war. Nicht einmal, als er sie hinter der Tür überrascht hatte.

Draco ... weiterlesen

Zitat des Tages

»Nein«, sagte Harry bestimmt, »du und Al werdet euch erst dann ein Zimmer teilen, wenn ich das Haus zum Abriss freigebe.«

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Kap.36

Reviews für Der letzte Stand

Review zu "Der letzte Stand" aus "Der letzte Stand" von yoho

Name: Mary
Datum: 2007-06-20 16:02:38
Hallo yoho,
wieder eine tolle storry, ich fand sie zwar etwas zu düster und irgendwie komisch aber trozdem respekt.
Jetzt sind die drei ganz schön tot, mehr tot geht wohl nicht. *g*
Liebe Grüße Mary

Antworten

Antwort des Autors (yoho)

Name: yoho
Datum: 2007-06-20 16:02:38
Hallo Mary, Ich sehe schon, du hast auch an deinem ‚Kurort’ einen Computer mit Internetzugang gefunden. Schön, dann bist du nicht ganz aus der Welt. – Tja ich fand die Geschichte auch düster. Aber wenn du die anderen Reviews gelesen hast, das sehen nicht alle so. – Sie unterscheidet sich, da es sich rein äußerlich um eine reine Abenteuergeschichte ohne großen Tiefgang handelt, sicherlich auch von meinen anderen Geschichten. Da bist du ürbigens die erste, der das aufgefallen ist. – Aber erstens zu einem Harry-Potter-Fanfiction-Zyklus gehört einfach eine Endkampfszene. Und die Variante behagte mir noch am meisten. – Und durch dem offenen Schluss konnte ich dann auch damit leben. - Es kommen auch wieder andere Geschichten mit viel Psychologie und Nervenkitzel. Versprochen! Die für die übernächste Woche wird zum Beispiel so eine Story sein. – Da wird ein geheimnisvoller Fremder Hermine einige sehr unschöne Wahrheiten über ihr Leben mit Harry sagen und Hermine wird schwer ins Grübeln kommen… Bis mal wieder – Gruß yoho
Antworten

Review zu "Der letzte Stand" aus "Der letzte Stand" von yoho

Name: ardsmair
Datum: 2007-06-19 23:46:17
*grins* hey, du kannst ja auch mal mit humor! nicht, dass ich deinen stil nicht mag, aber manchmal war mir das zu düster (ich bin z.zt. eher rosarot eingestellt, ich les die stories nochmal, wenn ich wieder einen melancholischen anfall habe*g*)...aber das hier ist wie ein "hollywood-roadtrip" , lustig, spannend, etwas traurig/melancholisch und am ende lacht man befreit auf!
hut ab!

lg
ardsmair

Antworten

Antwort des Autors (yoho)

Name: yoho
Datum: 2007-06-19 23:46:17
Hallo ardsmair, Ich finde gerade diese Geschichte so was von düster, aber ich bekomme (nicht nur in diesem Archiv) jede Menge Lacher. Das war keine Absicht, aber ich bin auch nicht böse darum. - Heute kam übrigens die Fortsetzung von ‚Der letzte Stand’ von meiner fleißigen Betaleserin zurück. Ich kann die Geschichte also am Wochenende posten. Und ich verspreche dir mindestens einen Lacher. - Ich kann übrigens auch einfach nur sinnfrei und spaßig. Schau mal unter dem folgenden Link nach: http://www.harry-auf-deutsch.de/HaD/forum/index.php?t=msg&th=11588&start=0&S=dcf80708973de2c1beed2dd27305a57d - Dort solltest du im Sommerkalender 2007 landen. Wenn du auf den Eintrag vom 14.06. runter scrollst, findest du ‚Friedrich und die schwarzen Männer’. Kannst mir ja mal mailen, ob du lachen musstest. - Danke für deine Review - Gruß yoho
Antworten

Review zu "Der letzte Stand" aus "Der letzte Stand" von yoho

Name: fee morgana
Datum: 2007-06-18 17:59:35
*Sich ebenfalls kringelt vor Lachen* Eben! Sowas von tot. Ziemlich schlau von Hermine. Wie gut, dass die Hoffnung - die ja bekanntlich zuletzt stirbt - dann doch überlebt hat, so wie die drei.
Der Satz "Ach verdammt, ich mag keine Abschiedsszenen ..." hat mir besonders gut gefallen. Bestechende Logik, irgendwie. Vielen Dank für das etwas "andere" Endkampfszenario. Ich finde diese heroischen Szenen oftmals auch nur mäßig und lese gerne Alternativen.
Liebe Grüße
fee

Antworten

Antwort des Autors (yoho)

Name: yoho
Datum: 2007-06-18 17:59:35
Hallo fee, Ich glaube, so etwas nennt man Galgenhumor. – Die Drei haben theoretisch die Chance, aus ihrem alten Leben zu verschwinden und noch einmal neu anzufangen. Denn die Todesser werden sicherlich das Ende des goldenen Trios publik machen und – wie das Dikatatoren gerne tun – die Leichen als Beweis präsentieren. – Aber das neue Leben wäre ein gewaltiger Schritt, denn sie haben nicht nur körperliche, sondern vor allem auch seelische Blessuren davon getragen. Wer möchte da schon alle Brücken hinter sich abbrechen. Sie werden gerade jetzt ihre Freunde dringender brauchen denn je. – Und so erleben wir Hermine, Harry und Ron demnächst ein Jahr nach Voldemorts Tod. Doch die Jahresfeier verläuft etwas anders, als sich das die Offiziellen vorgestellt haben. - Ron hat ein Problem, Harry macht die Biege, Hermine versucht ihre ‚kleine Welt’ zusammenzuhalten, ein Minister ist sprachlos und Luna hat einen großen Auftritt. (‚Es könnte alles so einfach sein’ kommt in ein bis zwei Wochen.) – Gruß yoho
Antworten

Review zu "Der letzte Stand" aus "Der letzte Stand" von yoho

Name: georgieteddy
Datum: 2007-06-17 01:06:49
Hi yoho!

Ich finde deine Version wesentlich gelungener als alle, die ich bisher gelesen habe. Grade weil sie viel realistischer wirkt, als die heldenhaften Kampfszenen, die man sonst geboten bekommt.
Sehr schön. :)

Lg, geo

Antworten

Antwort des Autors (yoho)

Name: yoho
Datum: 2007-06-17 01:06:49
Hallo geo, Zunächst mal Danke für die Blitzreview. - Einiges zu dieser Geschichte habe ich ja schon in den ‚Anmerkungen des Autors’ geschrieben. – Und ein Krieg ist mitnichten so sauber, wie es uns die US-Army immer gerne glauben machen will, wenn sie mal wieder irgendwo auf der Welt Polizei spielt. – Also warum sollte ein Krieg in der Zaubererwelt besser sein. Die haben zwar keine Massenvernichtungswaffen, die Wirkung der unverzeihlichen Flüche kann es aber wohl mit Schusswaffen, Folter und Propaganda aufnehmen. - Ich mochte nie Western, in denen die Helden nach dem Kampf noch mit blütenweißer Weste dastanden. Wobei man das mit der ’weißen Weste’ ruhig doppeldeutig betrachten darf. Deswegen liebe ich zum Beispiel Michael Ciminos ‚Heavens Gate’. Dort ist der Krieg schmutzig; in jederlei Hinsicht. - Und so habe ich mit Absicht für den Showdown einen Regentag gewählt. Schlamm, Dreck und Blut geben eine gute Mischung, wenn es darum geht, vor dem geistigen Auge die Bilder eines schmutzigen Krieges zu erschaffen. - Die Figur der Hermine finde ich in den meisten Fanfictions und auch im Original viel zu glatt und kantenlos. Die klügste Hexe ihrer Generation begnügt sich mit der Handlangerrolle für Harry (und das im Original auch noch, ohne eine Beziehung mit ihm zu haben). Das klingt für mich unglaubwürdig. – Also gewinnt die Hermine in meinen Geschichten immer mehr an Macht. Sie ist in diesem Kampf die Anführerin und dass sie nicht nur lieb und nett ist, kam schon in ‚Sieger’ und ‚Ausgebrannt’ heraus. – Ich werde weiter an dieser Figur arbeiten. Mehr dazu bald auch in diesem Archiv. – Gruß yoho
Antworten
Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen