Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Verhängnisvolle Weihnachtstradition von Sayuchan
(ab 6)

Als Spion hat man es nicht immer einfach. Erst recht nicht, wenn es mit dem Realitätsbezug des dunklen Lords nicht mehr weit her ist...

Zitat des Tages

"Harry, ich lass einen Brief an Tante und Onkel hier, dass sie sich keine Sorgen -" "Tun sie sowieso nicht", sagte Harry. "- dass du in Sicherheit bist -" "Das deprimiert sie nur." "- und dass du sie nächstes Jahr wieder besuchst." "Muss das sein?"

Harry Potter und der Orden des Phönix, Kap.3

Reviews für Abgestürzt

Review zu "Abgestürzt" von yoho

Name: daryllee
Datum: 2016-03-31 08:07:38

its awesome

Antworten

Review zu "Abgestürzt" aus "Abgestürzt" von yoho

Name: Guest (Anonymer Nutzer)
Datum: 2015-03-03 15:01:49
Total süß, die Geschichte! Es ist eine schöne Verwirklichung des Frieden/Krieg Gefühles und auch, dass Rose an Weihnachten nicht allein sein will ist einfach ... ich weiß nicht, großartig.Es sind so die großen Hauptwünsche nach Frieden und weniger Einsamkeit. Das drückt die Geschichte sehr schön aus.
glg

Antworten

Antwort des Autors (yoho)

Name: yoho
Datum: 2015-03-03 15:01:49
Hallo,

genau dieses Gefühl, das du beim Lesen hattest, hatte ich auch beim Schreiben. Schön, dass sich das 1 zu 1 übertragen lässt.
„Frieden und weniger Einsamkeit“. Wer wünscht sich das nicht. Gestern hatten wir Besuch von einem alten Freund, der schon vor Jahren nach Norwegen ausgewandert ist. Es geht ihm gut dort, materiell. Viel besser als mir zum Beispiel. Aber er ist einsam. Und das tut ihm überhaupt nicht gut.
Ich wünschte, ich könnte für ihn auch ein bisschen zaubern. Und vielleicht habe ich es ja auch schon getan, einfach weil ich ihm einen Tag geschenkt habe.

Danke für den Review und das Lob

Gruß
yoho
Antworten

Review zu "Abgestürzt" aus "Abgestürzt" von yoho

Name: Sera (Anonymer Nutzer)
Datum: 2012-02-14 13:08:09
Wenn auch ein paar Jährchen zu spät: Ich finde es durchaus eine sehr passende Weihnachtsgeschichte - auch ganz ohne Weihnachtsbäume und Glitzerkugeln. Einfach mal für einen Moment lang aussteigen aus dem Karussel, das unser Leben ist, einen Moment innehalten und den Frieden genießen.

Wirklich schön geschrieben.

Liebe Grüße
Sera

Antworten

Antwort des Autors (yoho)

Name: yoho
Datum: 2012-02-14 13:08:09
Hallo Sera,

im Winter 2010 waren wir Weihnachten eingeschneit. Unsere Straße war nicht geräumt und unter dem Schnee dick vereist. Also sind wir zu Hause geblieben.
Natürlich haben wir den Trubel vermisst, aber es hatte auch etwas sehr, sehr Friedliches.

‚Abgestürzt’ ist eine meiner Lieblingsgeschichten. Und ja, die hat man als Autor, auch unter seinen eigenen Texten.

Danke für den Review und das Lob

Gruß
yoho
Antworten

Review zu "Abgestürzt" aus "Abgestürzt" von yoho

Name: GinHerDum
Datum: 2010-07-02 14:05:18
Hallo,

Ich finde das ist eine mega schöne Weihnachtsgeschichte. Ich mag die Geschichte wirklich sehr!!! Ganz schlicht und am Ende kommt, das was an weihnachten am wichtigsten ist: Man ist nicht allein. Herrlich!! :)

Antworten

Antwort des Autors (yoho)

Name: yoho
Datum: 2010-07-02 14:05:18
Hallo,

‚Abgestürzt’ wird nie eine Geschichte mit vielen Hits oder zehn Reviews werden. Denn es gibt weder Sex noch Action.
Das ist vielmehr eine Geschichte für Genießer; für die, die das etwas Andere mögen.

Wie du schon sagt, ganz schlicht und am Ende mit einer Aussage, die übrigens nicht nur für Weihnachten gilt: es ist wichtig, nicht alleine zu sein.

Und manchmal ist es so leicht, einem Menschen eine Freude zu machen, einfach, indem man da ist.

Vielen Dank für den Review

Gruß Bernd (yoho)
Antworten

Review zu "Abgestürzt" aus "Abgestürzt" von yoho

Name: only (Anonymer Nutzer)
Datum: 2008-12-13 17:58:21
Hi yoho,

also ich finde nicht das sie daneben ist... Sie ist toll.
Ich glaube das ich sie verstanden habe obwohl mir zweifel kommen wenn ich deine Antwort für Loki lese.

na egal und wenn ich nicht verstanden hab worums geht ist sie trotzallem schön.
find ich zumindest...
oh gott ich verwirr mich grad selber total.

na wie auch immer du weist hoffentlich was ich meine.

lg only

Antworten

Antwort des Autors (yoho)

Name: yoho
Datum: 2008-12-13 17:58:21
Hallo Only, danke dir für deinen Review und die moralische Unterstützung. Ach ja, das Künstlervolk ist schon sensibel. An der Bürotür einer meiner Redakteurinnen hing mal ein großer Zettel: ‚Hast du deinen Freien heute schon gelobt?’ Na ja, ich denke wir brauchen das alle, mehr oder weniger. – Und doch, ich weiß was du meinst. Im Endeffekt musst du dir ja auch nicht das Gleiche bei einer Geschichte denken, das ich mir gedacht habe. Hauptsache, du denkst oder fühlst irgendetwas. – Was ich mir gedacht habe? - Weihnachten hat ja den Ruf ein eher materielles Fest zu sein, mit den ganzen Geschenken. Also habe ich eine Geschichte über Geschenke schreiben wollen, die nichts kosten, die Menschen aber trotzdem sehr glücklich machen. – Dafür musste ich die einsame Rose und die sich nach Frieden sehnende Hermine zusammen führen. Das Bindeglied ist der abgestürzte Harry, der hier eine sehr stumme und passive Rolle hat. – Zuerst stehen sich Rose und Hermine sehr misstrauisch gegenüber. Denn auch wenn Rose an Elfen und Feen glaubt, was sich da in ihrem Haus abspielt, ist dann doch etwas viel auf einmal. Aber ziemlich schnell begreift sie, dass die junge Hexe, die da mit einem lauten Knall in ihrem Hof landet, in gewisser Weise ein ganz normaler Mensch ist. Sie liebt und sie hat Wünsche und Sehnsüchte. – Und auch wenn Rose nicht zaubern kann, so strahlt ihr Haus mit seinen vierbeinigen Mitbewohnern einen stillen Zauber aus, dem sich Hermine nicht erwehren kann. Am Ende bekommen beide, was sie sich wünschen. Die eine Gesellschaft zum Weihnachtsfest und die andere etwas Frieden mitten in einem Krieg. – Rose gibt es übrigens wirklich. Sie heißt sogar so ähnlich. Sie hat ein winziges Häuschen, in dem ich mir schon viele Beulen geholt habe. Es gibt ein Pferd und ganze viele Katzen und einen großen Garten. Allerdings ist sie keine Tierärztin und sie ist auch nicht einsam. Denn schließlich ist das hier Fiction und keine Reportage. – Gruß yoho
Antworten

Review zu "Abgestürzt" aus "Abgestürzt" von yoho

Name: Loki Slytherin
Datum: 2008-12-11 00:28:53
Da hatte Harry aber Glück, dass gerade als er Quax den Bruchpiloten übte, so ein netter Muggel zur Stelle war. Schön, dass die Beiden wenigstens ein friedliches Fest haben bevor sie wieder in die „Schlacht“ ziehen.
LG
Loki
(die zwar keine Kinder hat, aber eher im Mutteralter ist, als ein Teenager. :D)

Antworten

Antwort des Autors (yoho)

Name: yoho
Datum: 2008-12-11 00:28:53
Hallo Loki, danke dir für deinen Review. Den einzigen. Seufz! Dabei sollte das in den anderen Archiven meine Weihnachtsgeschichte werden. Aber mir kommen doch Zweifel, ob ich die posten soll. Ist vielleicht zu schwierig, oder einfach nur schlecht oder am Publikum vorbei. – Wenigstens du hast verstanden, worum es geht. Immerhin eine. – So, und dieses Mal bleibt es bei einer kurzen Antwort. Bin frustriert. Kannst du nichts für. Aber ist halt so. – Gruß yoho
Antworten
Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen