Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Müslischalen und andere Katastrophen von red_Ginny
(ab 16)

Lily und James sind gemeinsam Schulsprecher und die damit verbundenen Aufgaben lassen sie auch in den Weihnachtsferien nicht in Ruhe und so geht Lily wohl oder übel zu den Potters - sehr zu James Freude und Lilys Bedauern, schließlich kann sie 'Black' auf den Tod nicht ausstehen und mit James würde sie niemals etwas anfangen - oder? Zur Unterstützung hat sie bei den Potters nämlich nur ihre beste Freundin Mika und zeitweise auch Remus.

Zitat des Tages

"Dein Onkel und deine Tante werden doch sicher stolz sein", sagte Hermine, (...)"Stolz?", sagte Harry. "Bist du verrückt? Wo ich doch so oft hätte sterben können und es nicht geschafft habe? Die werden sauer sein ..."

Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Kap.18

Review zu "Valentinstag" aus "Ein unerwarteter Einblick" von fthoele

Name: Mona
Datum: 2011-08-27 19:22:40
Witzig Sitazion!(;

Antworten

Antwort des Autors (fthoele)

Name: fthoele
Datum: 2011-08-27 19:22:40
Hm, ich danke ...
Antworten

Review zu "Valentinstag" aus "Ein unerwarteter Einblick" von fthoele

Name: Severa Hood
Datum: 2011-02-16 14:29:31
Hallo Fthoele,

hm, die Idee find ich gut, Dumbledores erster Kuss. Das Wahl-Warheit-oder Pflicht- Spiel auch. Nur find ich es arg...hm....zack zack zack, irgendwie trocken nacherzählt.
Ich weiß nicht, kanns grad nicht besser beschreiben. Es las sich (für mich jedenfalls) so runter. in einem Rutsch wie bei einer Leiter wo die meisten Sprossen fehlen und erst am Ende wird man wieder langsamer. Und stutzt. Wegen dem Spiel. Vielleicht weil da dann mal etwas kommt, was man noch nicht weiß und bereits kennt.
Vielleicht wären Unterbrechungen, und wenn es nur ne neue Tasse Kaffee serviert von nem Hauself oder ne Bemerkung von Minerva gewesen wäre, gut gewesen. Dann rattert man nicht so leicht runter kenn ich, kenn ich, kenn ich auch schon, weiß ich schon..ah, etwas Neues!
So ists leider ein bisserl bei mir angekommen, aber hab Dank für deine Geschichte :-)
Lieben Gruß, Severa

Antworten

Antwort des Autors (fthoele)

Name: fthoele
Datum: 2011-02-16 14:29:31
Hallo Severa,

danke für dein Review.
Und ich verstehe, was du meinst ... Ich hatte die Geschichte anders geplant. Okay, das tue ich meistens. Hier hätte die Geschichte doppelt so lange werden sollen, aber mindestens. Doch irgendwie wollte es mir einfach nicht gelingen. Und als meine Beta noch meinte, Absätze zu streichen, war ich kurz davor, die Geschichte nicht hochzuladen. Doch dafür war sie dann auch zu Schade.

Aber gut - beim nächsten Mal mach ichs besser ;)

LG

fthoele
Antworten

Review zu "Valentinstag" aus "Ein unerwarteter Einblick" von fthoele

Name: alex vs me
Datum: 2011-02-15 23:23:43
wow, sag mal was von demist jz frei erfunden und was steht im buch. ich bin mir da nicht mehr ganz so sicher.
aber alles in allem liebe ich monolog-kurzgeschichten und diese besonders
alex

Antworten

Antwort des Autors (fthoele)

Name: fthoele
Datum: 2011-02-15 23:23:43
Hallo,m

vielen Dank für dein Review.
Im Buch steht soweit ich mich erinnere zu alldem fast garnichts. Weder die Vergangenheit mit Grindelwald noch Dumbledores Homosexualität werden im Buch explizit erörtert. Aber beides wird in mehreren Fanfictions erörtert.
Ich mag auch die von dir so genannten Monolog-Geschichten sehr gerne. Und Dumbledore als Erzähler ist ja irgendwie prädestiniert dafür ...

LG

fthoele
Antworten

Review zu "Valentinstag" aus "Ein unerwarteter Einblick" von fthoele

Name: Uni
Datum: 2011-02-14 23:43:56
Hallo Falko,

Ich fand den Fakt, dass Dumbledore schwul sein soll immer irgendwie interessant. Leider gibts damit viel zu wenige Auseinandersetzungen.
Dumbledore selbst als Figur und seine Geschichte mag ich nun nicht unbedingt und dennoch hab ich für deine Geschichte gestimmt.

Warum?

Nun, sie ist nicht die romantischste, sie ist eher ziemlich nüchtern. Sie erzählt uns nichts neues, wir kennen das ja alles schon. Ok, der Gedanke, dass Minerva und Dumbledore dort sitzen und Wahrheit oder Pflicht spielen finde ich im Nachhinein wirklich etwas seltsam :D

Also deine Geschichte hat was, was kann ich nicht genau sagen. Ich mag sie. Sie begeistert nicht, sie lässt einen eher mit einem nüchternen Gefühl zurück, so wie Dumbledore eben erzählt.

Aber ganz ehrlich, ich mag sie :)

LG uni

Antworten

Antwort des Autors (fthoele)

Name: fthoele
Datum: 2011-02-14 23:43:56
Hallo Uni,

ich bin ja nun echt kein Slasher. Sowas von überhauptnicht. Ich hab ja anfangs überlegt, die Geschichte unter anderem Namen hochzuladen ...
Und vielen Dank für dein Lob. Und für deine Stimme! Ich rechne nicht damit zu gewinnen, dafür hat meine Geschichte dann doch zu deutliche Macken, aber es ehrt mich ;)

LG

fthoele
Antworten

Review zu "Valentinstag" aus "Ein unerwarteter Einblick" von fthoele

Name: Nano
Datum: 2011-02-14 21:37:25
Hallo,

ich musste am Ende erst einmal lachen. Dumbledore und McGonagall spielen "Wahrheit der Pflicht"? xD Lustige Idee.
Bei deiner Erzählung dachte ich erst, du gehts gar nicht nochmal auf den Kuss ein, da du so plötzlich "Und wir küssten uns." stand und ich überlegte, ob es das alles war. Aber du bist ja später noch einmal drauf eingegangen.
Ich finde das Thema deiner Geschichte an sich eigentlich eher schwierig aufzuschreiben, denn die Fakten, die du uns anbietest, sind dem Leser natürlich schon bekannt und dennoch wollte ich die Geschichte noch bis zum Ende lesen, da du ja auch noch eigene Elemente miteingebracht hast (besonders das "Wahrheit oder Pflicht"-Spiel xD)
Also, gut umgesetzt und vor allem auch Respekt, sich an dieses Thema herangewagt zu haben (über Dumbledore zu schreiben, ist, finde ich, nicht ganz so einfach, besonders nicht über sein Liebesleben) und viel Glück bei der Abstimmung :)

Liebe Grüße,
Nano

Antworten

Antwort des Autors (fthoele)

Name: fthoele
Datum: 2011-02-14 21:37:25
Hallo,

erstmal vielen Dank für dein Review.
Ich fand es auch schwierig, diese Geschichte zu schreiben. Das Resultat war auch für die doppelte Länge geplant gewesen, aber irgendwie hats nicht so ganz geklappt ...
Dumbledore und Liebesleben sind ja nun zwei Sachen die nicht so gut zusammenpassen, da hast du schon recht. Aber ich denke er hatte eines, wenn er nicht gar noch eins hat (also in seinen letzten Lebensjahren).
Und Wahrheit oder Pflicht ist dann doch wieder so typisch Dumbledore, nur dass Minerva da mitmacht verwundert ein wenig ;)

LG

fthoele
Antworten

Review zu "Valentinstag" aus "Ein unerwarteter Einblick" von fthoele

Name: Sammael
Datum: 2011-02-14 21:23:14
So ich versuch gerade erstmal das Bild aus dem Kopf zu bekommen, wie Minverva und Dumbledore sich gegenüber sitzen und "Wahrheit oder Pflicht" spielen.
Sehr amüsantes Szenario.
Allerdings hättest dir den ersten Satz ja mal besser vor Augen halten können. Da stimmt was nicht. Der Anfang ist wie ich finde etwas schleppend. Er führt den Leser zwar in die Szene allerdings ähnelt es leicht einer Nacherzählung, die an manchen Stellen beim ersten Lesen zumindest mich verwirrt hat.
Aber im Ganzen ist der Text sehr schön. Die Gefühle wechseln von Ernst zu einer leichten Melancholie zu etwas sehr abstrus Amüsanten.

Antworten

Antwort des Autors (fthoele)

Name: fthoele
Datum: 2011-02-14 21:23:14
Hallo Sam,

erstmal vielen Dank für dein Review. Hm, wie kann ein Anfang in einer so kurzem Geschichte noch schleppend sein ... Aber stimmt, du hast Recht. Natürlich auch was den Fehler am Anfang angeht ...

LG

fthoele
Antworten
Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen