Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Die stille Schlange von IndigoNightOwl
(ab 14)

Übersetzung: Hermine Granger und Blaise Zabini werden nach einer nächtlichen Zufallsbegegnung in der Bibliothek auf der Flucht vor Filch eingeschlossen: der Beginn einer wunderbaren Feindschaft.

Zitat des Tages

»Was macht ihr denn hier?«, fragten Ron und Fred gleichzeitig.
»Post verschicken«, antworteten Harry und George wie auf Kommando.
»Wie, so früh?«, sagten Hermine und Fred.
Fred grinste. »Schön - wir fragen euch nicht, was ihr hier zu suchen habt, wenn ihr uns nicht fragt, was wir hier treiben«

Harry Potter und der Feuerkelch, Kap.29

Reviews für Der Retter

Review zu "Der Retter" aus "Der Retter" von yoho

Name: Guest (Anonymer Nutzer)
Datum: 2012-10-01 08:59:58

Hallo yoho,

Du hast eine Art, eigentlich "banale" Dinge so eindringlich zu schildern, dass es einen einfach berühren muss. Und gerade die Erzählungen um Hermines und Harrys "Patchworkfamilie" gefallen mir immer wieder sehr gut.

Ich wünsche Dir noch viele Ideen. (da ist reiner Eigennutz, damit ich etwas Interessantes zu lesen bekomme!)

Willi



Antworten

Antwort des Autors (yoho)

Name: yoho
Datum: 2012-10-01 08:59:58

Hallo Willi,

das wünsche ich mir auch: viele neue Ideen. Erzwingen kann man sie allerdings nicht und es wird immer mal wieder Phasen geben, in denen ich mein begrenztes Potential darauf verwenden muss, für Geld zu schreiben. Aber im Moment reicht die Kraft für Fanfiktion und die Honorarschreiberei.

Ich habe zum Glück noch nie einen Menschen reanimieren müssen, das aber bei diversen Übungen oft genug durchgespielt. Die eindringlichen Naturbeschreibungen, die viel zu der Stimmung der Geschichte beitragen, sind allerdings alle erlebt und gut abgespeichert. Inklusive der Bruchlandung auf einem rutschigen Felsen und dem Problem, dass man bei Wellenschlag über eben solche Felsen nicht mehr aus dem Wasser herauskommt.

Ich wollte das 'andere Mädchen' übrigens erst sterben lassen, habe mir dann aber bei der Entwicklung der Geschichte überlegt, dass das nicht sein muss. Harrys Konflikt wird auch so deutlich genug.

Dabei ist mir dann auch die Idee gekommen, dass Hagrid dem Mädchen das Leben rettet, indem er seine Orts- und Naturkenntnisse nutzt und den richtigen Tipp gibt.

Danke für den Review

Gruß yoho

Antworten

Review zu "Der Retter" aus "Der Retter" von yoho

Name: GinHerDum
Datum: 2012-09-21 17:48:29
Das war wirklich eine ganz wunderbare Geschichte! Ich weiß gerade gar nicht genau, was ich dazu sagen soll, aber es hat mich ziemlich berührt. Danke dafür:)

Antworten

Antwort des Autors (yoho)

Name: yoho
Datum: 2012-09-21 17:48:29

Hallo Gin,

dann sage ich auch einfach mal Danke, dass du mir ein Review hinterlassen hast, denn entweder ist die Geschichte doch nicht so gut oder ganz viele trauen sich nicht, etwas dazu zu schreiben. Ich sollte mich inzwischen daran gewöhnt haben, aber immer gerade für die Geschichten, die mir sehr am Herzen liegen, gibt es auffallend wenige Reviews.

Ich hoffe, dass ich nie entscheiden muss, wen ich jetzt rette und wen nicht. Ich glaube, da kommt man sein Leben lang nicht wieder drüber weg, wenn man – bewusst oder unbewusst – eine endgültige Auswahl trifft. Man wird sich immer Vorwürfe machen.

Ich habe mal, nachdem eines unserer 'Kinderboote' auf einem Kanuausflug gekentert war, zuerst das Mädchen, das drin saß, aus dem Wasser geholt und den Jungen, der auch mit an Bord war, aus den Augen verloren. Zum Glück hat er das Richtige gemacht und an einer einigermaßen sicheren Stelle gewartet, bis wir ihn holten.

Aber ich habe mich hinterher schon gescholten: 'Frauen und Kinder zuerst'. Warum eigentlich? Wer gibt mir das Recht...

Nochmals Danke für den Review

Gruß yoho

Antworten
Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen