Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Die Vergessenen Phönixe von SeKaYa
(ab 14)

Der Orden des Phönix. Im ersten Krieg starben viele seiner Mitglieder, doch Moody hat keinen einzigen Namen vergessen, und auch die Personen und ihre Geschichte nicht. Die Erinnerung kommt wieder an die Oberfläche, als er das alte Foto findet.

Zitat des Tages

»Nein«, sagte Harry bestimmt, »du und Al werdet euch erst dann ein Zimmer teilen, wenn ich das Haus zum Abriss freigebe.«

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Kap.36

Review zu "16. Wenn das kein Grund zum Feiern ist!" aus "Severus Snape - Das zweite Leben" von marie29

Name: Guest (Anonymer Nutzer)
Datum: 2016-11-25 17:38:32

die ganze ff finde ich toll würde mich über eine fortsetzung freuen

Antworten

Review zu "1. Der letzte Horkrux" aus "Severus Snape - Das zweite Leben" von marie29

Name: Potterund
Datum: 2014-02-24 15:16:44

hallo meine Liebe,

ich finde deine Idee zur Geschichte toll und auch das erste Kapitel ist dir wirklich gelungen.

Antworten

Antwort des Autors (marie29)

Name: marie29
Datum: 2014-02-24 15:16:44
Ich trau meinen Augen kaum, nach so langer Zeit ein Review zu meiner allerersten Fanfiction!!! Danke, kann ich da nur sagen, vielen Dank!

Ganz liebe Grüße!
Eva
Antworten

Review zu "Prolog" aus "Severus Snape - Das zweite Leben" von marie29

Name: littlemisspadfoot (Anonymer Nutzer)
Datum: 2013-03-19 16:35:47

Hallo Marie! Ich finde die Idee einfach super, die Geschichte so weiterzuschreiben. Mir ging es ganz genauso wie dir und war sehr traurig, als Snape starb.( an der Stelle heul ich immer noch jedes Mal) Er ist einer meiner beiden absolutenn Lieblingscharaktere in HP und hat so einen Tod wirklich nicht verdient. In Gedanken hab ich mir auch vorgestellt, wie es sein könnte, wenn er nicht sterben würde. Echt klasse, dass du das so toll zu Papier gebracht hast, wie ich es nie könnte!

 



Antworten

Antwort des Autors (marie29)

Name: marie29
Datum: 2013-03-19 16:35:47

Hallo,

danke für deinen Kommentar, schön, dass mein einsamer Held noch mehr Freunde hat, die ihm eine glückliche Zukunft wünschen. 

Liebe Grüße

Eva

 

Antworten

Review zu "9. Maries schwerster Kampf" aus "Severus Snape - Das zweite Leben" von marie29

Name: Fiirvogel
Datum: 2013-01-31 20:46:15

Hallo Marie,

ich habe gerade mit Interesse gelesen, wie Severus in Maries Erinnerungen stöbert. Ich schreibe gerade an einer ähnlichen Situation, in der jemand sich selber in den Erinnerungen eines anderen sieht und die Gefühle des anderen fühlt. Ziemlich verwirrend, finde ich: was der Severus von damals fühlte, was Severus von Maries Gefühlen erfährt und was er selber fühlt, während er Maries Gefühle fühlt. Ich finde, es ist dir gut gelungen, das alles auseinanderzuhalten. Nachdem ich dein Kapitel gelesen habe, werde ich mein eigenes noch einmal anschauen, vielleicht kann ich da auch noch irgendwo etwas Klarheit reinbringen :o) 

Macht immer Spass, deine Geschichte zu lesen! Schreib bald weiter!

Liebe Grüsse fiirvogel



Antworten

Antwort des Autors (marie29)

Name: marie29
Datum: 2013-01-31 20:46:15

Hallo fiirvogel,

danke, das ist wirklich etwas verwirrend, aber anders ließ sich die Vergangenheit nicht sichtbar machen und grade Maries Gefühle sind ja das Wichtigste daran. Es geht noch ein paar Kapitel so weiter, hoffentlich blickst du dann auch noch durch:)

Liebe Grüße

Eva

Antworten

Review zu "4. Schreck in der Morgenstunde" aus "Severus Snape - Das zweite Leben" von marie29

Name:
Datum: 2012-12-16 17:57:34

Okay ...

hach, eigentlich doof, das ich als einzige reviewe und dann doch gleich wieder mit einer Kritik aufwarte:

Je zwei Dementoren packten die Gefangenen, schleiften sie mit sich und alle Blicke kehrten zu Arthur und Fred zurück.

Meinst du wirklich, dass die Zauberer und Hexen den Dementoren vertrauen, wo sie doch zuletzt Voldemorts Befehl folgten?
Ich bezweifle, dass sie diese Wesen in die Große Halle gelassen hätten, denn würden sich diese nicht von den Überlebenden zu nähren versuchen?
Nur ein Einwand, du musst es nicht ändern, aber ich finde, es passt irgendwie nicht ;).

Auch finde ich es schweirig, dass Harry, Hermine und Ron bejubelt wurden - andere haben auch Opfer verloren und fragen sich sicher, wieso er nicht einen von ihnen gewählt hat, auch wenn die Auferstanden fast wie seine Familie waren.
Vielleicht solltest du auch aufzeigen, dass nicht alles immer Freide - Freude - Eierkuchen ist?

Ansonsten entwickelt die Geschichte sich langsam weiter und auch wenn mir Rons Art zu reden manchmal etwas zu gewollt jugendlich klingt - so hat er doch eigentlich sonst nie geredet - fügen sich die Dialoge schön in die Geschichte ein.
Ich bin gespannt, wie es ihnen gelingt, Marie wiederaufzuwecken und was dann geschieht.
Eigentlich hatte ich nicht erwartet, dass Hermine auf Hogwarts bleiben möchte, ich hätte sie eher im Ministerium erwartet oder im Mungos - aber so passiert es halt manchmal ;).

Was ich auch etwas schade fand, war deine Antwort vom letzten Mal:

Natürlich können wir nicht immer einer Meinung sein, aber ich bin froh, dass dir meine Auswahl der Auferstehenden gefällt, auch wenn der Vorgang selber dir zu kanpp erscheint, aber mir war das ehrlich gesagt nicht so wichtig, es geht ja vielmehr um Marie und die ist eben nicht tot, sondern..

Es sollte doch nicht nur ein Aspekt einer Geschichte stimmen, sondern das Drumherum sollte irgendwie harmonisch ablaufen, oder?
Aber es ist ja deine Geschichte ;).

Wenn ich dich mit meiner Meinung nerve, musst du mir das nur sagen, ich meine es nur gut und hoffe, meine Kritik ist etwas konstruktiv.
Wenn es dich stört, einfach Bescheid sagen, dann lass ich dich in Ruhe ^^.

Liebe Grüße
lanee



Antworten

Antwort des Autors (marie29)

Name: marie29
Datum: 2012-12-16 17:57:34

Hallo Lanee,

ob du´s glaubst oder nicht, aber ich hab deinen Kommentar grade jetzt erst entdeckt. Natürlich stören mich deine Ratschläge überhaupt nicht, im Gegenteil. Kritik gehört nunmal dazu und ich kann sie glaub ich ganz gut vertragen.

Mir ist grade klargeworden, dass ich tatsächlich sehr vieles außer Acht gelassen hab. Das mit den Dementoren passt wirklich überhaupt nicht! Auch dass andere trauern, stimmt natürlich, aber da die Auroren die Toten und Verletzten bereits nach Hause gebracht haben, sind wohl nur noch die anwesend, die Grund zum Feiern haben. Hoffe ich zumindest!:)

Das mit dem Drumherum ist kolossal schwierig, wenn man eine bestimmte Geschichte im Kopf hat und eigentlich nicht anderes will, als diese zu erzählen. Die unsagbar vielen Kleinigkeiten, die man dabei unbewusst falsch machen kann, häufen sich derart, dass man irgendwann die Lust am Schreiben verlieren kann, wenn man ständig nachschlagen muss, um zu prüfen, ob alles stimmt. Aber natürlich fällt dir als Expertin jeder Fehler auf und ich finds gut, dass du mich darauf aufmerksam machst. Vielleicht werd ich die Story tatsächlich irgendwann überarbeiten, aber momentan hab ich was Neues im Kopf und muss erst mal das zu Papier bringen.

Ich hoffe sehr, dich mit all meinen Unzulänglichkeiten nicht verschreckt zu haben. Lies doch bitte weiter und sag mir auch weiterhin deine Meinung. Ich freu mich ehrlich drüber.

Noch einen schönen zweiten Weihnachtsfeiertag und einen guten Rutsch!

Eva

 

 

Antworten

Review zu "3. Die Heiligtümer des Todes" aus "Severus Snape - Das zweite Leben" von marie29

Name:
Datum: 2012-12-09 00:18:23

Hallo marie,


ich bins wieder, und habe ein kleines Review im Gepäck.

Dass Harry Sirius auswählt, war ja eigentlich schon klar - das lag sozusagen einfach auf der Hand.
Aber dass es keinen Körper geben würde, in den dieser zurückkehren könnte und damit gezwungen zu sein, als Geist in Grimmauld Place zu leben, selbst ich hätte das nicht übers Herz gebracht.
Wie du schon sagtest: Sirius hat diesen Ort gehasst und wenn Harry ihn dazu versammt hätte, sein Geisterleben dort zu verbringen ... das wäre wirklich das Ende gewesen.
Die andere Wahl dafür fand ich schön - so hat Teddy seine Eltern wieder und ich finde, Tonks und Remus sind ein tolles Paar.
Und Fred - er gehört doch einfach zu George, oder?
Ich frage mich nur, was passiert, wenn einer der beiden mal ne feste Freundin hat.*lach*

Generell halte ich von solchen Auferstehungssachen nicht viel, nicht, weil ich der Meinung bin, tot ist tot und sollte auch tot bleiben, aber irgendwie ... schmeckt mir die Art und Weise nicht.
Vielleicht liegt es auch daran, dass der Tod so schnell kleinbeigegeben hat - lieber hätte ich gesehen, dass er noch ein bisschen feilscht und versucht, sie übers Ohr zu hauen, verstehst du, was ich meine?
Ich stelle mir den Tod immer als raffsüchtigen Sammler vor, der keine Seele entfleuchen lassen will - egal für was.

Aber jetzt bin ich erst einmal gespannt, wie sich die Sache mit Marie auflöst - wieso sie "schläft" und wie sie wiederauferweckt wird.
Und ganz besonders, wie sich die Situation zwischen ihr und Severus verändert - wenn sie sich denn verändert.

Liebe Grüße
lanee



Antworten

Antwort des Autors (marie29)

Name: marie29
Datum: 2012-12-09 00:18:23

Hallo Lanee,

vielen Dank für dieses echt ausführliche Review. Natürlich können wir nicht immer einer Meinung sein, aber ich bin froh, dass dir meine Auswahl der Auferstehenden gefällt, auch wenn der Vorgang selber dir zu kanpp erscheint, aber mir war das ehrlich gesagt nicht so wichtig, es geht ja vielmehr um Marie und die ist eben nicht tot, sondern...


Liebe Grüße

marie

Antworten

Review zu "2. Snapes Trauer" aus "Severus Snape - Das zweite Leben" von marie29

Name:
Datum: 2012-12-01 15:23:00

Oho, was geht denn da mit dem armen Snape vor?
Hat er denn da ein paar Zuneigungen für die tote Marie übrig?

Die Szenerie, die er mit seinem Zauberstab erschafft hat, konnte ich fast bildlich vor meinen Augens sehen - wirklich schön beschrieben.
Ebenso konnte man Snapes Trauer fast am ganzen Körper spüren - obwohl es mir selbst immer schwer fällt, Severus als schluchzendes und weinendes Bündel zu sehen, so kann ich mir ihn eigentlich nicht wirklich vorstellen.

Natürlich bin ich jetzt neugierig - wird es ihnen gelingen, Marie wiederzubeleben und wenn ja, wie?

Ich freue mich auf das nächste Kapitel und bleib dran, die Idee der Geschichte ist wirklich spannend - und solange Snape auch einmal etwas Gutes zuteil wird, bin ich dabei :D.

LG lanee



Antworten

Antwort des Autors (marie29)

Name: marie29
Datum: 2012-12-01 15:23:00

Hallo Lanee,

tja, da gehts mir ganz anders als dir. Ich kann mir nur zu gut vorstellen, dass Snape nach dem endgültigen Sieg über Voldemort zusammenbricht. Seit er gezwungen war, Dumbledore zu töten, hat es ihn fast übermenschliche Kraft gekostet, seine Tarnung aufrecht zu erhalten. Das Gleiche erneut bei Marie zu erleben, war einfach zu viel.

Und was es mit seinen Gefühlen für Marie auf sich hat, klärt sich natürlich im Laufe der Story.

LG Eva

 

Antworten

Review zu "Prolog" aus "Severus Snape - Das zweite Leben" von marie29

Name: Fiirvogel
Datum: 2012-11-28 21:46:47

Schön, endlich wieder einmal eine Geschichte, die mich gleich beim ersten Neugierig-daran-Schnuppern reinzieht! Und dann erst noch über unseren tragischen Helden Snape. Ich gehe mit dir einig: Sein Tod am Ende von Band 7 ist ein ziemlich krasses Vergehen von Rowling, ich freue mich, dass du dagegen anschreibst! 

Liebe Grüsse von fiirvogel



Antworten

Antwort des Autors (marie29)

Name: marie29
Datum: 2012-11-28 21:46:47

Hallo Fiirvogel,

Snapes Ende hat mich wirklich erschüttert. Aber eigentlich muss ich JKR dankbar dafür sein, denn wäre mein Zorn nicht gewesen,  hätte ich niemals meine Leidenschaft fürs Schreiben entdeckt. Und eine solche ist es mittlerweile wahrlich geworden. Ich schreib grade an meiner 4. FanFiction und hab immer noch nicht genug.


LG Eva

Antworten

Review zu "1. Der letzte Horkrux" aus "Severus Snape - Das zweite Leben" von marie29

Name:
Datum: 2012-11-08 11:38:31

Ja, endlich mal wieder eine Severus Snape - Story! *freu*

Ich finde die Grundidee wirklich spannend, nur fand ich es etwas zäh, dass Marie noch einmal die ganze Horkruxsache dargelegt hat - aber es ist klar, dass man es für das Grundverständnis der Geschichte braucht.

Das die Geschichte in Rückblenden erzählt werden soll, finde ich wirklich interessant und ich bin gespannt, was wie und wo alles passieren wird.
Auf jeden Fall bleibe ich dran und freue mich auf Updates!

LG lanee



Antworten

Antwort des Autors (marie29)

Name: marie29
Datum: 2012-11-08 11:38:31

Hallo Lanee, toll dass du auch ein Severus-Snape-Fan bist.

Ich liebe diesen Charakter und er animiert mich immer wieder zu neuen Storys. Hoffentlich enttäusch ich dich nicht. Ich werde immer sonntags ein paar Kapitel hochladen und freu mich natürlich auch über Kritik. Das mit den Rückblenden macht die Story vielleicht anfangs etwas kompliziert, aber ich hoffe, die Leser blicken trotzdem durch. Darum hab ich das Wesentliche im Prolog erklärt.

Liebe Grüße

Eva

Antworten
Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen