Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Sehnsucht von lunatic
(ab 12)

„Der Verstand kann vielleicht Dinge vergessen, aber das Herz vergisst nie.“

 

-Oneshot-

Zitat des Tages

»Hast du jemals so was Erbärmliches erlebt?«, sagte Malfoy. »Und der soll unser Lehrer sein!«
Harry und Ron gingen zornig ein paar Schritte auf Malfoy zu, doch Hermine war schneller - klatsch.

Harry Potter und der Gefangene von Askaban, Kap.15

Review zu "Kapitel 2 – Der neue Plan" aus "Wie wird es diesmal enden?" von severinalupin

Name: Kitty
Datum: 2016-11-04 19:54:24

Ich wage zu behaupten, zu ahnen, welchen einzigen Weg es für Harry gibt, da raus zu kommen... und die Zukunft zu ändern. ^.^

*mal zurücklehn und abwart* ;)

Tipp: Benutze öfter die Namen statt Umschreibungen. Das lässt sich viel flüssiger vorlesen. Und wenn sich ein Name nur ein, zweimal im Absatz wiederholt, ist das nicht sooo schlimm. Es ist ja keine Wortwiederholung an sich. :)

Antworten

Antwort des Autors (severinalupin)

Name: severinalupin
Datum: 2016-11-11 22:17:36

Na da bin ich dann aber gespannt, ob sich alles so entwickelt, wie du dir das vorstelltst ... ;)

Wie ich dir schon mal sagte, bin ich da sehr von meiner Lehrerin geprägt worden - aber ich will mich bemühen, es ist nur so, dass ich die Geschichte her schon komplett fertig habe und auch schon wo anders am Hochladen bin ... aber ich will sehen, ob ich da hin und wieder was machen kann, dass ich doch öfter die Namen verwende ... Danke für den Hinweis auf jeden Fall :)

Antworten

Beitrag von severinalupin

Name: Kitty
Datum: 2016-11-13 18:58:57

Stimmt, das hattest du schon mal erklärt. :) Es ist nur als Leser mühsam, tausend Bezeichnungen für ein- und dieselbe Person zu haben. Lehrer und ihre Allergie gegen Wortwiederholungen... *murmel* Andererseits schreiben die meisten von ihnen auch keine Geschichten (das behaupte ich jetzt mal ganz frech, lach). ^.^

Wo lädst du denn noch hoch? Hab außer dem HPFFA bisher nichts Befriedigendes gefunden. :)

Antworten

Antwort des Autors (severinalupin)

Name: severinalupin
Datum: 2016-11-18 08:59:46

da hast du wohl recht ;P ... also das viele lehrer keine geschichten schreiben und daher wohl auf solche ideen kommen, wie "seid kreativ" oder "überlegt wie ihr wenn umschreiben könnt, um nicht immer nur langweilig den namen zu wiederholen" oder "die geschichte war an und für sich nett, aber aufgrund der vielen wortwiederholungen leider nur eine ..." ... und der mensch ist ein gewohnheitstier - jedenfalls bin ich es ;) aber ich verspreche an mir zu arbeiten!

ich lade auf fanfiktion.de auch hoch - das forum ist zwar immens und dadurch viel unpersönlicher, als hpffa, aber da ich selbst dort gerne lese, da sie eine sehr große auswahl haben, lade ich auch hoch ... :)

und bezüglich mein sohn als "heimlicher co-autor" ;))) da hast du nicht ganz unrecht ;)
er schreibt auch - aber obwohl er hp liebt, schreibt er lieber bei diversen mangas und star wars ... ich glaube, weil er das gefühl hat, dass die hp-ffs "mein ding" sind ... aber wir haben jetzt eine "mitmach-hp-ff" zusammen geschrieben! und zwar hatte ich schon als kind solche bücher, wo du nach jedem kapitel dich meistens zwischen 2 oder 3 kapitel entscheiden konntest wo du weiterlesen wolltest, je nach dem welchem hinweis du folgen wolltest - es waren meistens dedektivgeschichten und ich habe die originalität ein teil von der geschichte zu sein geliebt! als mein sohn klein war, habe ich kaum noch solche bücher gefunden, aber doch - und auch er hat sie lieben gelernt ;)

und jetzt haben wir eine ff geschrieben, wo der leser erst einmal sieht in welches haus er kommt - schon da kann jeder aktiv mitarbeiten, indem er den hut um ein bestimmtes haus bittet oder aber er lässt den hut entscheiden, indem er fragen von ihm zum charakter beantwortet, sobald man dann in einem haus ist, nimmt man an einem häuser-turnier statt, wo je nach dem in welchem du bist du in einem team von insgesamt 5 schülern bist und dann musst du vier aufgaben bewältigen, die jeweils von den hauslehrern gestellt wurden und somit auch ein bisschen die unterschiedlichen charaktereigenschaften der häuser wiederspielgeln. auch da hast du immer wieder verschiedene möglichkeiten, wie du die aufgaben bewältigen willst ... die kapitel sind oft nur ein paar zeilen lang und maximal eine a4 seite - aber wir hoffen, dass die geschichte abwechslungsreich und spannend ist ... und man kann sie öfters lesen und es wird immer was anderes rauskommen, je nach dem für was man sich entscheidet ;)

zurzeit liest eine freundin korrektur und dann muss ich schauen, wie ich sie online bekomme - denn da wäre es extrem blöd, wenn immer nur ein kapitel freigeschalten wird, weil so kann man da nicht lesen, denn es heißt dann immer beispielshalber: wenn du dich dafür entscheidest, dann gehe zu kapitel 3 und wenn du dich dagegen entscheidest, gehe zu kapitel 10 und wenn du eine eigene idee haben willst, gehe zu kapitel 18 ... schau´ma mal, wie wir das regeln ...
 

Antworten

Beitrag von severinalupin

Name: Kitty
Datum: 2016-12-03 21:14:00

Oh, diese "Mitrate"-Bücher kenne ich gut - und es gibt massig davon. Allein in unserer Schulbibliothek haben wir an die zwanzig. Von den drei ??? über Gänsehaut bis hin zu One-Shots wie Fußball- und Zeitreisegeschichten. So was als FanFic aufzuziehen, ist eine coole Sache. Aber du hast Recht, mit so stark zeitversetzten Kapitelfreischaltungen hier ist das etwas kompliziert umzusetzen. Da solltest du mal Windtänzer / die Reaktion fragen.

Das 6. Kapitel fand ich übrigens etwas zu schnell abgehandelt. Ob da das von dir angemerkte Kürzen eine gute Entscheidung war... ich fand's ehrlich gesagt zu abgehackt, auch wenn man weiß, was los ist. Beim Lesen merkt man, dass Stücke fehlen und dass die entstandenen Lücken nicht mit anderen Sätzen/Formulierungen gefüllt wurden. Ich persönlich finde es nicht schlimm, wenn Missbrauchshandlungen angemerkt werden, sofern sie dem Plot dienen und mehr Verständnis für die Figur, ihre Handlungen und Äußerungen einbringen. Auch geht nicht daraus hervor, ob Tobias zum ersten Mal missbraucht oder ob's schon eine ganze Weile so geht (wobei ich auf ein erstes Mal vermute, da Severus ihm zuvor sonst nicht so pampig angegangen wäre).

Antworten

Review zu "Prolog" aus "Wie wird es diesmal enden?" von severinalupin

Name: Kitty
Datum: 2016-10-23 11:24:50

Harrys Sehnsucht ist mehr als verständlich!

Wenn man allerdings nach dem Potterverse geht - genauer aller Lehren und Aussagen in Band 3 - kann man die Vergangenheit gar nicht ändern, sondern nur dazu beitragen, dass sie genauso statt findet, wie sie es eben tut. Beispiel: Harrys Patronus, den Harry selbst heraufbeschwört, da er nun weiß, dass es passieren muss/es gar keine Alternative gibt, denn schließlich _ist_ es passiert. Diese Lehre war auch die Crux mit dem Theaterstück "Das verwunschene Kind" und es gibt dazu zahlreiche Diskussionen und Reviews. Ein sehr gutes wäre dieses YouTube-Video: https://www.youtube.com/watch?v=gipVapSJSmI

Wenn du die Story allerdings nicht nach HP-Buchvorgaben aufziehst sondern wie die "Zurück in die Zukunft"-Filmreihe, würde das, was dir vorschwebt (und was ich bereits zu erahnen glaube :D), durchaus klappen. ;)

Antworten

Antwort des Autors (severinalupin)

Name: severinalupin
Datum: 2016-10-25 23:44:43

Haha! Ich habe es endlich geschafft auf "Antworten" zu klicken, statt mir ein neues Review zu schreiben, wenn ich auf ein Review antworten möchte! ;D

Danke für mein erstes Review auf diese FF in diesem Archiv :)))

Mein Sohn hat mich ja auch sofort geschimpft als ich diese FF angefangen habe zu schreiben, dass ich das so nicht machen kann, weil Zeitreisen im HPversum so funktionieren, dass die Gegenwart genau so wird, wie sie ist - und nicht, dass man die Vergangenheit so verändern kann, dass eine andere Zukunft entsteht ... aber, wie du schon richtig vermutest, mache ich hier einen auf "Zurück in die Zukunft" ;P

Und meinem Sohn musste ich hoch und heilig versprechen im Rahmen meiner Zitate-Sammlung einen OS zu schreiben, wo der Zeitumkehrer so eingesetzt wird, wie es sich hier gehört und erst durch die Veränderung der Vergangenheit die Gegenwart genauso passiert, wie sie eben passiert ... mal schauen, ob ich das so hinbekomm, wie er das will ;P

Also lass dich überraschen, wie sich hier alles entwickelt ... viel Spaß beim Lesen!

Antworten

Beitrag von severinalupin

Name: Kitty
Datum: 2016-10-28 12:40:33

Dein Sohn ist dein heimlicher Mitschreiber, glaube ich langsam. *amüsiert grins*Glückspilz... wie viele Kinder, die mit HP aufgewachsen sind, haben schon Eltern, die mit ihnen mitdiskutieren? ^.^

Antworten
Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen