Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Freunde von Loki Slytherin
(keine Altersempfehlung)

Eine weihnachtliche Kurzgeschichte

ADVENTSKALENDER 2007

Zitat des Tages

Noch hat es keinen Sinn, sich Sorgen zu machen, dachte er, als er hinten in den Wagen der Dursleys stieg. Wie Hagrid gesagt hatte, was kommen musste, würde kommen ... und wenn es da war, würde er den Kampf aufnehmen müssen.

Harry Potter und der Feuerkelch, Kap.37

Eine Alterseinschränkung (ab 12) wurde für "Die Tochter des Kriegers" angegeben

Die Alterskennzeichnungen werden von den Autoren vergeben und stellen daher lediglich eine Orientierungshilfe dar. Alterskennzeichnungen sind dabei nicht vom Gesetzgeber vorgeschrieben und aus diesem Grund auch nicht verbindlich. Alle Geschichten entsprechen, unabhängig von der Kennzeichnung, unseren Nutzungsbestimmungen.

Mit dem Klick auf den "Gelesen"-Button bestätigst du uns, diese Meldung gelesen und verstanden zu haben. Diese Meldung wird danach für Kennzeichnungen mit niedrigerer oder gleichhoher Altersanforderung nicht mehr angezeigt.

Die Tochter des Kriegers ( von )

Veröffentlicht:
Letzte Aktualisierung: 07.10.2008 03:28
Sprache: auf Deutsch
Kapitel: 39
Kategorien Laufende Mehrteiler
Worte: 63475
Bewertung: ab 12
Warnungen: SPOILERWARNUNG Band 7 (Baut auf HP7 auf), Tod
Genres: Abenteuer, Die Zeit der Rumtreiber, Die Zeit nach Hogwarts
Charaktere: Alastor Moody, James Potter, Peter Pettigrew, Remus John Lupin, Sirius Black
Inhaltsangabe:

Meine Lieblingsfiguren in der Potterwelt waren Alastor Moody und Remus Lupin, und deshalb nehmen sie auch in meiner Geschichte einen großen Raum ein. Vielleicht ist es für den einen oder anderen ungewöhnlich, Moody in einer Vaterrolle zu sehen. Ich hätte auch, ganz ehrlich gesagt, ein Problem damit gehabt, mir Moody mit einer vollständigen Familie vorzustellen. Aber ich vermute sehr stark, dass er in jungen Jahren recht attraktiv war und in Sachen Frauen nichts hat anbrennen lassen. Und Chantal ist das Ergebnis einer solchen kurzen Affäre, die Moody auf einer seiner Reisen nach Südfrankreich gehabt hat. Sie wurde im Oktober 1961 als Chantal Deveraux in Les Saintes-Maries-de-la-Mer geboren. Als Kind hatte es Chantal nicht leicht, denn ihre Mutter hatte keinen guten Ruf, und zu dieser Zeit galt ein uneheliches Kind noch als eine Schande. Ganz besonders in einem Dorf wie Saintes-Maries, wie die Einwohner ihre Heimat nennen. Als sich dann auch noch herausstellt, dass Chantal eine Hexe ist, hat ihre Mutter, die inzwischen verheiratet ist und noch zwei "normale" Söhne bekommen hat, endgültig die Nase voll und nutzt die erste Gelegenheit, Chantal an ihren Vater abzuschieben. Und ich schätze mal, Moody mag zwar nicht viel mit Familienleben im Sinn gehabt haben, in meinen Augen wäre er nicht der Typ von Mann, der eine solche Verantwortung einfach abgelehnt hätte. Chantal lernt also die Welt der Hexen und Zauberer kennen, die ihr zuerst wie eine Märchenwelt vorkommt. Allerdings muss sie bald erkennen, dass auch in dieser Welt nicht alles eitel Sonnenschein ist, besonders wenn es Bedrohungen wie beispielsweise Voldemort gibt. Nach der Schlacht um Hogwarts schreibt Chantal ihre Erinnerungen auf, die Geschichte wird also aus ihrer Sicht erzählt.

15 Reviews

Einen Review für "Die Tochter des Kriegers" verfassen

Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen