Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Azkaban - Eine rätselhafte Nicht-Lebens-Geschichte von Ursula
(ab 12)

Ein Zauberer, der 50 Jahre (!?!) seines Lebens in Askaban inhaftiert war, kann sich nicht mehr daran erinnern, wer er war. Komischerweise hat er aber dort Jahrzehnte lang überlebt und ist nicht einmal verrückt geworden. Er findet heraus und erzählt, wie das geschehen konnte und wie er befreit wurde.

Zitat des Tages

Ron sah ganz danach aus, als würde er unter Qualen mit sich selbst ringen. Schon hatte sich Krum ein paar Schritte entfernt, als es aus ihm herausplatzte: »Kann ich ein Autogramm von dir haben?«

Harry Potter und der Feuerkelch, Kap.36

Eine Alterseinschränkung (ab 16) wurde für "Contrecoup" angegeben

Die Alterskennzeichnungen werden von den Autoren vergeben und stellen daher lediglich eine Orientierungshilfe dar. Alterskennzeichnungen sind dabei nicht vom Gesetzgeber vorgeschrieben und aus diesem Grund auch nicht verbindlich. Alle Geschichten entsprechen, unabhängig von der Kennzeichnung, unseren Nutzungsbestimmungen.

Mit dem Klick auf den "Gelesen"-Button bestätigst du uns, diese Meldung gelesen und verstanden zu haben. Diese Meldung wird danach für Kennzeichnungen mit niedrigerer oder gleichhoher Altersanforderung nicht mehr angezeigt.

Contrecoup ( von )

Veröffentlicht:
Letzte Aktualisierung: 05.08.2011 15:38
Sprache: auf Deutsch
Kapitel: 6
Kategorien Beendete Mehrteiler
Worte: 9864
Bewertung: ab 16
Genres: 6. Schuljahr, Drama
Charaktere: Albus Dumbledore, Bellatrix Lestrange, Narcissa Malfoy, Severus Snape, Voldemort
Inhaltsangabe:

Je komplexer ein Plan ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er am Ende jemand anderem dient. Diese Geschichte ist ein Versuch, das zu erklären, was dem Kapitel "Spinners End" zugrunde lag.

Sie wurde nach dem Erscheinen von Band 6 geschrieben, ohne das Wissen von Band 7.

Entstanden ist sie aus endlosen, nächtlichen Diskussionen, was dem unbrechbaren Schwur und der daraus resultierenden Tötung Dumbledores zugrunde liegen könnte. Der Grundgedanke hierbei war, dass sich Voldemort durch seine Verbindung über Umbridge (durch Umbridges Informationen über Snapes Verhalten im 5. Band und die folgenden Ereignisse im Ministerium) darüber im Klaren war, dass Snape der Verräter in seinen Reihen war, was wiederum seinerseits dazu führte, sich an Snape durch den unbrechbaren Schwur rächen zu wollen und gleichzeitig seinen Feind Dumbledore loszuwerden.

Aber wie es meistens mit Plänen ist, profitiert davon nicht nur eine Seite ...

 

Sehr, sehr Snape-zentriert. ;)

 

0 Reviews

Einen Review für "Contrecoup" verfassen

Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen