Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Wünsch dir was von Namika
(ab 14)

Was passierte während Arthur Weasleys Schulzeit? Wie fühlte sich Snape, als er Harry zum ersten Mal sah? Was spielte sich nach  dem Endkampf zwischen Harry und Ginny ab? Wie wurde Draco zum Todesser? Die Antworten auf diese Fragen, oder zumindest meine -canontreuen- Versuche, eine Antwort zu finden, könnt ihr hier lesen.

Zitat des Tages

»Nur weil du die Gefühlswelt eines Teelöffels hast, heißt das nicht, dass es uns allen so geht«, sagte Hermine gehässig und nahm ihre Feder wieder zur Hand.

Harry Potter und der Orden des Phönix, Kap.1

"MitmachFF" - Das Turnier ( von )

14. Kapitel: Kapitel 14 - Slytherins Aufgabe

Betaleser: -Nachtstern-
0 Reviews
Zurück zur Titelseite

Kapitel 14 - Slytherins Aufgabe

Auch Slytherins Hauslehrer Horace Slughorn wird vom Direktor beauftragt eine Aufgabe für die Wettstreiter zu erstellen “ doch der Tränkemeister geht, wie üblich, den leichteren Weg und beauftragt seinen Lieblingsschüler Severus Snape, ihm im Geheimen ein Rätsel zu entwerfen. Erstens verschafft er seinen Schülern damit einen Vorteil “ und das war sehr Slytherin von ihm “ und zweitens erspart er sich Kopfzerbrechen, nur um eh nichts Gescheites zu schaffen. Während Severus also für seinen Lehrer die Tränke, die dieser für die Krankenstation brauen sollte, zusammenpanscht, überlegt er gleichzeitig fieberhaft, wie er es den anderen Häusern so schwer wie möglich machen könnte, aber sich und seinen Kumpels umso leichter. Als er seinem Lehrer die abgefüllten Phiolen mit dem Aufpäppeltrank übergibt, umspielt ein selbstgefälliges Lächeln seine Lippen.

„Du hast also eine würdige Aufgabe gefunden?“, erkundigt sich Slughorn zufrieden.

„Ja, Sir, bei unserer Aufgabe werden nicht nur die Auserwählten eingebunden, sondern es werden noch zehn weitere Schüler aus dem jeweiligen Haus, das gerade dran, ist an Ort und Stelle gezaubert, und sagen wir einer der Vertrauensschüler aus einem anderen Haus, damit es gerecht zugeht“, erläutert der schwarzhaarige Junge. „Dann wird ihnen erklärt, dass sie einzeln rüber zu einer Wand gehen und sich mit dem Gesicht zur Wand stellen müssen, ohne dass sie sich je in irgendeiner Weise umschauen oder miteinander kommunizieren dürfen. Derjenige, der losgeht, dem wird von dem Vertrauensschüler des anderen Hauses entweder ein weißer oder ein schwarzer Spitzhut aufgesetzt, dessen Farbe der Träger jedoch nicht sehen darf. Nun müssen sie sich so anordnen, dass am Ende die Farben getrennt voneinander dastehen.“

Der Lehrer legt seine Stirn in Falten bei der Überlegung wie die Schüler das schaffen sollten, wenn sie ja nicht wissen welche Farbe der Hut auf ihrem Kopf hat, kommt aber auf keinen grünen Zweig. Also erklärt ihm Severus, wie man das Rätsel lösen kann.


 

Nachwort:

* Wenn du ein Slytherin bist, gehe zu Kapitel 16

* Wenn du ein Gryffindor bist, gehe zu Kapitel 17

* Wenn du ein Hufflepuff bist, gehe zu Kapitel 18

* Wenn du ein Ravenclaw bist, gehe zu Kapitel 19

Zurück zur Titelseite

Einen Review für ""MitmachFF" - Das Turnier ~ Kapitel 14 - Slytherins Aufgabe" verfassen

Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen