Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Und es schneit immer noch ... `Kerzenschein` von Mion
(ab 6)

Ein Mädchen bummelt durch die Straßen Londons.

Begleitet sie, und findet heraus wer die Kleine ist!

Zitat des Tages

Neville lachte übermütig.
»Was habt ihr mit dem Drachen gemacht?«
»Freigelassen« ,sagte Ron. »Hermine wollte ihn unbedingt als Kuscheltier behalten -«

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Kap.29

"MitmachFF" - Das Turnier ( von )

27. Kapitel: Kapitel 27 – Die Gryffindors müssen die Aufgabe der Slytherins lösen

Betaleser: -Nachtstern-
0 Reviews
Zurück zur Titelseite

Kapitel 27 “ Die Gryffindors müssen die Aufgabe der Slytherins lösen

„Ist das nicht Betrug?“, fragst du vorsichtig.

„Sei still“, faucht Sirius aufgebracht und hält dir den Mund zu, während er entschuldigend zum Vertrauensschüler rüberschaut und ihm kameradschaftlich zulächelt, als wäre nichts.

„Das ist kein Betrug“, stellt James selbstgefällig klar. „Ich besitze nun einmal einen Tarnumhang und ich sehe nicht, warum ich ihn nicht einsetzen soll, um uns einen Vorteil zu verschaffen, da ja auch nicht die Rede war, dass wir keine Hilfsmittel verwenden dürfen. Es hieß nur, wir dürfen nicht miteinander reden, um uns zu sagen, was für Farben wir sehen und so und wir dürfen nicht schauen, was wir selbst für eine Farbe auf dem Kopf haben. Von einem Tarnumhang, den wir nicht verwenden dürfen, habe ich nichts gehört.“ Sirius, Remus und ein paar andere steigen in das Lachen von James mit ein und selbst auf deinen Lippen erscheint ein Schmunzeln.

„Natürlich ist es Betrug, James, wenn du dich unter deinem Tarnumhang versteckst, zusiehst, wer welche Farbe aufgesetzt bekommt und demjenigen dann dementsprechend links oder rechts auf die Schulter klopfst, damit sich alle mit der einen Farbe auf die eine und alle mit der anderen auf die andere Seite stellen“, zischt Lily wütend.

Alle zusammen schafft ihr es, die Rothaarige davon zu überzeugen, dass es eure einzige Chance ist, dieses Problem zu lösen, denn niemand schafft es, einen logischen Weg zu finden.

Mit großen Augen beobachtet der Ravenclaw, wie zielstrebig jeder mit einem weißen Spitzhut nach links geht und jeder mit einem schwarzen nach rechts. Mit Argusaugen verfolgt er jeden Gryffindor, weshalb ihm auch nicht auffällt, dass James Potter die ganze Zeit nicht zu sehen war und erst am Ende wie aus dem Nichts auftauchte und sich den letzten weißen Hut aufsetzen ließ und sich neben seine leicht beleidigt wirkende Lily stellte. Sie wollte keine Spielverderberin sein, war aber eindeutig nicht zufrieden damit, dass sie hier nicht ehrlich waren.

Der Vertrauensschüler hätte gerne eine Erklärung bekommen, wie sie das Rätsel gelöst haben, aber Sirius meint einfach: „Wir sind Glückskinder, mein Liebster, daher sind wir zufällig immer richtig gegangen. Aber es hieß ja nur, dass man es richtig schaffen muss und nicht, dass man rechtfertigen muss, wie man es geschafft hat.“ Sein gewinnendes Lächeln beruhigt den Ravenclaw und wischte seine Bedenken, sie könnten geschummelt haben, einfach weg.

Merke dir die 100 Punkte, die ihr gewonnen habt.

Nachwort:

* Weiter geht´s im Kapitel 29

Zurück zur Titelseite

Einen Review für ""MitmachFF" - Das Turnier ~ Kapitel 27 – Die Gryffindors müssen die Aufgabe der Slytherins lösen" verfassen

Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen