Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Zum ersten Mal von yoho
(ab 16)

Es gibt viele Dinge, die man irgendwann in seinem Leben zum ersten Mal macht. Aber längst nicht jedes erste Mal ist eine schöne Erinnerung…

Zitat des Tages

[Dumbledore] »Ein Glück, dass es so dunkel ist. So rot bin ich nicht mehr geworden, seit Madam Pomfrey mir gesagt hat, ihr gefielen meine Ohrenschützer.«

Harry Potter und der Stein der Weisen, Kap.1

"MitmachFF" - Das Turnier ( von )

55. Kapitel: Kapitel 55 - Die Slytherins müssen die Aufgabe der Ravenclaws lösen

Betaleser: -Nachtstern-
0 Reviews
Zurück zur Titelseite

Kapitel 55 - Die Slytherins müssen die Aufgabe der Ravenclaws lösen

Da Lucius es gewohnt ist, alles mit Geld oder Gewalt zu lösen, schlägt er vor, einen der beiden zu bestechen, indem er ihm Geld anbietet und sollte das nicht funktionieren, würde er ihn erpressen, denn er weiß, dass beide Kobolde in Gringotts arbeiten und seine Familie hat viel Gold in der Bank. Er würde einfach drohen, dass sein Vater die Konten auflösen und zu einer ausländischen Bank wechseln würde und man dem Bankdirektor sagen würde, dass diese Entscheidung die Schuld eines Angestellten war …

Während du und die anderen euch zu dem Kobold auf der linken Seite stellt und ihm die Sicht auf seinen Kollegen nehmt und miteinander redet, setzt Malfoy den anderen unter Druck. Ihr achtet darauf den Kobold vor euch immer wieder darauf hinzuweisen, dass alles, was ihr so aufzählt, jetzt noch keine konkrete Frage an ihn sei und dass er ja nicht antworten dürfe, denn damit würde er euch die Möglichkeit zu gewinnen nehmen und das sei nicht fair. Ihr würdet ihm schon klar und deutlich sagen, wann ihr die eine Frage stellen wollt, die euch die einzig richtige Antwort geben kann.

Und während ihr noch wild auf den einen Kobold einredet und ihn dadurch gekonnt ablenkt ruft euch Lucius: „Kommt, meine Lieben, wir gehen durch diese Tür!“

„Wieso?“, fragt der zugetextete Kobold verwirrt.

Du antwortest ihm jedoch schlagfertig: „Wir stellen die Fragen, ihr gebt die Antworten.“

Und mit diesen Worten verlasst ihr durch die richtige Tür den Raum.

Du hörst noch wie Lucius Severus zuflüstert: „Jeder hat seinen Preis.“

Du hoffst nur, dass ihr nicht disqualifiziert werdet, aber scheinbar zeigt der Kobold euch nicht an und auch sonst wird dieser Betrug nicht geortet, also atmest du erleichtert auf.

Nachwort:

* Weiter geht es in Kapitel 70

Zurück zur Titelseite

Einen Review für ""MitmachFF" - Das Turnier ~ Kapitel 55 - Die Slytherins müssen die Aufgabe der Ravenclaws lösen" verfassen

Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen