Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Um den Liebsten zu schützen von Entchen19
(ab 16)

Wie macht man weiter, wenn die eigene Welt zusammenbricht?
Wenn man in einem Märchen lebte, dass plötzlich beendet ist?
Ergreift man eine neue Chance auf Glück?
Wie weit würde man gehen, um seinen Liebsten zu schützen?

Meine erste Fanfcition, der Epilog von HP wird nicht beachtet
Pairing: SS/OC

Zitat des Tages

»Nur weil du die Gefühlswelt eines Teelöffels hast, heißt das nicht, dass es uns allen so geht«, sagte Hermine gehässig und nahm ihre Feder wieder zur Hand.

Harry Potter und der Orden des Phönix, Kap.1

"MitmachFF" - Das Turnier ( von )

60. Kapitel: Kapitel 60 - Die Slytherins müssen die Aufgabe der Ravenclaws lösen

Betaleser: -Nachtstern-
0 Reviews
Zurück zur Titelseite

Kapitel 60 - Die Slytherins müssen die Aufgabe der Ravenclaws lösen

„Wir müssen nur ein wenig logisch denken“, meinst du nachdenklich.

„Logik … ist das nicht deine Stärke, Snape?“, fragt Regulus.

„Hm“, kommt es nachdenklich von dem verschlossenen Schüler.

Du fasst nochmal zusammen: „Uns wurde gesagt, dass es eine Frage gibt, die beide so beantworten werden, dass wir danach unmissverständlich wissen, durch welche Tür wir müssen.“

„Ja, nur leider ist es gar nicht so leicht diese eine Frage zu finden“, resigniert Narzissa.

„Dann lasst uns zusammentragen, was wir wissen“, fordert Severus euch auf.

„Dass einer immer lügt und dass der andere immer die Wahrheit sagt, ist eigentlich alles, was wir wissen“, stellst du fest. Alle schauen regelrecht verzweifelt aus, bei dem Versuch, mit diesen spärlichen Informationen die richtige Frage zu finden, als du ein Lächeln auf Severus Gesicht erkennst. „Du weißt es, oder, Severus?“

Ein leichtes Nicken. „Mit dem, was wir wissen, kann man nur auf einem Weg die richtige Antwort bekommen. Da der, der lügt, immer lügen wird, egal bei welcher Aussage, müssen wir den Wahrheitsliebenden auch dazu bringen zu lügen.“

„Soll ich ihn bestechen, damit er das tut?“, fragt Lucius grübelnd.

„Wie könntest du, wenn wir nicht wissen, wer von beiden es ist?“, willst du wissen.

„Nein“, unterbricht euch Severus, „das ist auch gar nicht notwendig. Wenn wir die Frage stellen, was würde der andere antworten, dann bekommen wir von beiden eine Lüge und wissen, dass es die andere Tür ist.“ Ein triumphierendes Grinsen breitet sich auf dem Gesicht von Slughorns Lieblingsschüler aus. Und langsam greift es auf euch über, denn ihr beginnt zu begreifen.

„Aber natürlich“, konkretisierst du es noch mal. „Der Lügner wird trotzdem lügen, aber der andere, der ja weiß, dass der andere lügen würde, wird sich daher gezwungen sehen zu lügen. Hast du gut gemacht, Junge!“ Kameradschaftlich klopfst du Snape auf die Schulter.

„Du bist wirklich genial, Severus“, lobt ihn auch Narzissa.

Ihr handelt nach dem Vorschlag und geht letztendlich durch die richtige Tür und bekommt dafür 100 Punkte.

Nachwort:

* Weiter geht es in Kapitel 70

Zurück zur Titelseite

Einen Review für ""MitmachFF" - Das Turnier ~ Kapitel 60 - Die Slytherins müssen die Aufgabe der Ravenclaws lösen" verfassen

Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen